Direkt zum Hauptbereich

Wer muss bei Gefälligkeitsschäden zahlen?

Eigentlich sind Freundschaftsdienste wie beim Umzug helfen oder die Blumen gießen gut gemeint. Trotzdem können sie gründlich schiefgehen und Geld kosten. Wer muss dann für einen solchen Gefälligkeitsschaden aufkommen? Und kann man sich dagegen versichern? Hier kommen die Antworten.

Hier geht es zum Artikel.

Vielen Dank an die Pfefferminzia

Das könnte Sie auch interessieren:

Hausratversicherer muss auch bei Rußschäden bezahlen
Strom- und Gastarife – Geht`s auch günstiger?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Worauf sich Autofahrer diesen Winter einstellen müssen

KFZ-Versicherung – Wie sich 1.000 Kilometer mehr auf den Preis auswirken

Die besten Kfz-Versicherer aus Kundensicht