Dreistufiges Tierwohllabel geplant: Presse-Statement der Verbraucherzentrale Bremen




Dreistufiges Tierwohllabel geplant

Das Bundeslandwirtschaftsministerium will jetzt ein dreistufiges Tierschutzlabel einführen.
Dazu erklärt Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen:
„Schon viel zu lange wurde ein zweistufiges Tierwohllabel angekündigt, ohne dass etwas passiert ist. Nun soll also ein dreistufiges kommen. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher möchten endlich wissen, wie die Tiere gehalten werden und nicht mehr länger auf diese Information warten müssen. Außerdem wäre aus unserer Sicht ein verpflichtendes Label sinnvoller. Bei einem freiwilligen Label werden sich die Haltungsbedingungen für viele Tiere nicht verbessern.“

Parken verboten: Gemeinschaftsfläche einer WEG ist nicht dafür gedacht

Streit um Straßenausbau: Finanzgericht sah darin keine haushaltsnahe Handwerkerleistung

Dingliche Eintragung wichtig: Sonst kann es bei Sondernutzungsrechten später Probleme geben

 

 

Kommentare

Beliebte Posts

Grüne wollen Bürgerfonds für die Altersvorsorge

Die größten Fehler bei der Steuererklärung

Krankenstandanalyse: Die fünf häufigsten Krankheitsgründe